Gemeinschaft Junger Unternehmer Krefeld
– Karriere fördern und Geselligkeit pflegen

Mit rund 190 Mitgliedern zählt die Gemeinschaft Junger Unternehmer Krefeld zu den größten und leistungsstärksten Juniorenkreisen am Niederrhein und sogar in Deutschland. Aktives Mitglied bleibt man bis zur Altersgrenze von 40 Jahren, anschließend wird man außerordentliches Mitglied – vom Junior zum Senior. Im Jahr 2010 feierte die GJU Krefeld ihr 60-jähriges Bestehen und ist damit seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Wirtschaft in Krefeld. Die Mitgliederstruktur ist branchenübergreifend, der Erfahrungsaustausch damit vielseitig und zukunftsweisend. Die Geschäftsführung der GJU Krefeld wird traditionell durch die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein gestellt.

Erfolgreiche Mischung aus Weiterbildung, Kultur und Geselligkeit

Jungunternehmer und Führungsnachwuchskräfte der Wirtschaft treffen sich regelmäßig zu unternehmerischen, wirtschaftlichen, bildenden, kulturellen und geselligen Veranstaltungen. Eine besondere Philosophie dabei ist, dass die GJU nicht nur die Mitglieder sondern auch deren Partner und Familien in ihr ausgeprägtes Freizeitprogramm einbezieht. Monatlich findet ein Stammtisch statt, der dem ungezwungenen und kommunikativen Austausch dient.

Bildungsförderung und soziales Engagement

Die Gemeinschaft Junger Unternehmer unterstützt regelmäßig soziale Projekte in Krefeld mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit sowie Bildung und Ausbildung. Jedes Jahr realisiert die GJU aus eigener Kraft und in Kooperation mit der IHK Mittlerer Niederrhein bildungspolitische Aktionen wie „Bosse in Schulen“ oder „Matching“, die der Berufsorientierung und Berufsbildung dienen.

Aktives Mitglied werden

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen! Die Eignungskriterien richten sich nach beruflichem Werdegang, Alter und Unternehmung. Die GJU Krefeld berücksichtigt einen ausgeglichenen Branchenmix in ihrer Mitgliederstruktur. Nach schriftlicher Anmeldung werden neue Mitglieder zunächst kostenlos als Gastmitglieder geführt, um ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen. Nach sechs Monaten, in denen Gastmitglieder sich aktiv in die Gemeinschaft eingebracht haben, entscheidet der Vorstand über die Aufnahme als ordentliches Mitglied. Mit der Vollmitgliedschaft ist ein Jahresbeitrag in Höhe von 130,- Euro pro Person verbunden.